Biografie

Gerd Stühls Werk ist erstaunlich für einen zeitgenössischen Künstler, der sich als Absolvent der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln zunächst dem Informell verbunden fühlte und sich erst mit seinem Umzug von Köln nach Bürvenich in den 70er Jahren der künstlerischen Naturbeobachtung und Naturschilderung zugewandt hat.
Sein Œu­v­re steht in der Tradition der Stilllebenmalerei, das er mit seinem einzigartigen Gespür für Form und Farbe neu aufleben lässt. Die Vergrößerungen und Bilderserien von einzelnen Obst- und Gemüsesorten schaffen dabei einen höchstmodernen Blick auf die klassische Kunstgattung. 
Seine Werke: Gemälde, sorgfältig hergestellte Lithographien, aber auch bemalte Spiegelrahmen oder Holzdosen befassen sich mit dem gesamten Spektrum der Pflanzenwelt. Blumen, Kräuter und Gräser stehen im Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens. Die Perfektion, mit der Pflanzen, aber auch sie bevölkernde Käfer, Raupen und Schnecken dargestellt sind, lassen den Betrachter ebenso staunen wie das Geschick, mit dem Tautropfen transparent gemacht werden. Oft erschließt sich erst mit einer Lupe die Subtilität dieser Naturschilderungen.

 
  • Facebook
  • Instagram

©2020 Stühl